Schwierige Worte leicht erklärt

Jeden Monat erklären wir hier
schwierige Wörter aus den Medien.


JUNI 2021


 

Agenda

 

 

Ein „Agenda“ ist ein Heft oder ein Buch,
in dem ich Termine aufschreibe.
Also ein Termin·kalender.

 

 

„Agenda“ ist auch eine Liste von Aufgaben oder Ideen.
Zum Beispiel in diesem Satz: „Ich setze das auf unsere Agenda.“
Die Agenda ist hier eine Liste für eine bestimmte Gruppe.
Diese Gruppe trifft sich und
bespricht die Aufgaben oder Ideen auf der Liste.
Eine „Agenda“ ist also eine Liste mit Dingen,
die wir tun sollen.

 


 

Klientelismus

 

 

Politiker machen Politik.
Sie entscheiden wichtige Dinge.
Manchmal helfen ihre Entscheidungen bestimmten Menschen.
Das ist den Politikern dann vielleicht nicht bewusst.

 

 

Aber wenn sie den Menschen bewusst
mit ihren Entscheidungen helfen,
machen sie „Klientelismus“.
Sie denken dann an diese Menschen bei ihren Entscheidungen.
Diese Menschen sind für sie „Klientel“.
Sie sind wie "Kunden".
Die Politiker lassen sich so von ihrer „Klientel“ be·einflussen.
Denn diese Menschen versprechen meistens,
dass sie die Politiker bei den nächsten Wahlen wieder wählen.

 


 

Kollektiv

 

Ein Kollektiv ist eine Gruppe von Menschen,
die zusammen arbeiten.
Und die vielleicht auch zusammen leben.
Zum Beispiel eine Dorf-Gemeinschaft,
die gemeinsam Gemüse und Getreide anbaut.


 

Satelliten·siedlung

 

 

Ein „Satellit“ ist ein sehr großes Gerät,
dass um einen Planeten fliegt.
Das Wort „Satellit“ nutzen wir aber auch für kleine Dinge,
die neben etwas Größerem sind.
Zwischen den beiden ist eine Verbindung.

 

 

Eine „Siedlung“ ist eine größere Anzahl Häuser,
die näher bei·einander stehen.
So wie ein kleines Dorf.

 

 

Eine „Satelliten·siedlung“ ist eine größere Anzahl Häuser,
die etwas weiter neben einem Dorf oder einer Stadt stehen.
Diese Siedlung gehört aber zu dem Dorf oder zu der Stadt.

 


 

Tabu·zone

 

 

Ein „Tabu“ ist ein Thema,
über das ich nicht sprechen darf.
Oder über das ich nicht sprechen möchte.


Eine „Zone“ ist ein Bereich oder ein Raum.

 

Eine „Tabu·zone“ ist also ein Raum oder ein Bereich,
in den ich nicht hinein darf.

Zum Beispiel die Innen·räume von den Restaurants.
Diese Räume sind im Mai noch Tabu·zone für die Gäste.
Da dürfen sie nicht rein.
Sie dürfen noch nur auf die Terrassen.

 


APRIL 2021

 


 

Food·sharing

 

 

Das ist ein englisches Wort.
Es besteht aus 2 Teilen: „Food“ und „sharing“.
Diese bedeuten auf Deutsch „Lebens·mittel“ und „Teilen“.

 

 

„Food·sharing“ ist eine neue Idee,
damit weniger Lebens·mittel weggeworfen werden.
Es gibt jetzt Sammel·stellen für übrige Lebens·mittel.
Ich kann gute Lebens·mittel an diesen Stellen abgeben,
wenn ich sie nicht brauche.
Dann kann jemand anders sie dort abholen und nutzen.
So wird weniger weggeworfen.

 


 

Kohärenz

 

 

Klarer Zusammen·hang zwischen verschiedenen Ideen oder Taten.
Das kann in einem Text oder in einer Handlung sein.


Hier ein Beispiel: „In diesem Zeitungs-Artikel fehlt die Kohärenz.“
Der Satz bedeutet: Der Zeitungs-Artikel berichtet von Dingen,
die nichts miteinander zu tun haben.
Die Informationen passen nicht zusammen und
der Artikel ist nicht verständlich.

 


 

Mandat

 

 

Das ist eine Aufgabe,
die eine Person für jemand anderes übernimmt.
Andere Menschen haben die Person für diese Aufgabe ausgewählt.
Das kann eine politische Aufgabe sein.
Zum Beispiel Bürgermeister oder Abgeordneter in einem Parlament.

 

 

Wenn jemand für eine Privat·person eine Aufgabe übernimmt,
ist das auch ein Mandat.
Zum Beispiel: Ein Anwalt spricht für mich vor Gericht.

 


 

Plagiat

 

 

Ideen oder Texte von einer anderen Person nutzen und
diese Person nicht um Erlaubnis fragen.
Zum Beispiel Texte aus der Forschung und Wissenschaft.
Oder Produkte nachbauen ohne Erlaubnis.
Das können zum Beispiel Kunstwerke oder Geräte sein.

 

 

Plagiat heißt auch „Diebstahl von geistigem Eigentum“.
Andere Wörter für Plagiat sind „Fälschung“ oder „Nachbildung“.

 


 

Resolutions·vorschlag

 

 

Eine Resolution ist ein Beschluss.
Ein Resolutions·vorschlag ist ein Vorschlag
für neue Beschlüsse oder Gesetze.

 

 

Hier ein Beispiel:
Eine Partei macht einen Resolutions·vorschlag im Parlament.
Das Parlament bespricht den Vorschlag.
Danach wird abgestimmt und
der Vorschlag wird angenommen oder abgelehnt.

 


 

Smishing

 

 

Das ist Englisch und
eine Mischung aus 2 Wörtern: Sm s und Ph ishing > „Sm·ishing“

 

Sms sind Kurz·nachrichten über Handy oder Smart-Phone.
Phishing-Mails sind E-Mails von Betrügern.

 

 

Smishing-Nachrichten sind also Sms von Betrügern,
die meine persönlichen Daten stehlen wollen.
Solche Sms bitte nie öffnen!!

 


MÄRZ 2021


 

Inzidenz

 

 

Das Wort „Inzidenz“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet:
Wie oft passiert eine Sache

 

·        - an einem besonderen Ort und

 

·        - zu einer bestimmten Zeit?

 

 

Die „Inzidenz“ oder der „Inzidenz-Wert“ ist ein Zahl.
Hier ein Beispiel aus der Medizin:
Die belgische 7-Tage-Inzidenz zeigt,
wieviel Menschen in den letzten 7 Tagen Corona bekommen haben.
Achtung! Die Zahl zeigt nur, wie es in Belgien ist.

 

 


 

Gruppen-Immunität

 

 

Immunität bedeutet: Vor etwas geschützt oder sicher sein.
Zum Beispiel vor einer Krankheit wie Corona.

 

 

„Gruppen-Immunität“ bei Corona bedeutet dann:
Viele Menschen sind vor Corona geschützt.
Sie sind „immun“ gegen das Virus.
Sie werden nicht schwer krank.
„Gruppen-Immunität“ ist das gleiche wie „Herden-Immunität“.

 

 

Die Wissenschaftler hoffen,
dass viele Menschen die Corona-Impfung bekommen.
Dann erreichen wir bald die „Gruppen-Immunität“.

 


 

Long Covid

 

 

„Long Covid“ ist Englisch und bedeutet etwa:
Lange Zeit Corona haben.

 

 

Es gibt Menschen,
die wegen Corona sehr krank sind.
Sie haben lange Zeit gesundheitliche Probleme.
Sie haben nach vielen Wochen immer noch Kopf·schmerzen oder bekommen nicht gut Luft.
Einige haben während Monaten Husten und
können sich nicht gut konzentrieren.

 

Diese gesundheitlichen Probleme heißen „Long Covid“.

 


 

Konzertierungs·ausschuss

 

 

Das Wort besteht aus „Konzertierung“ und „Ausschuss“.

 

„Konzertierung“ bedeutet:
Mehrere Partner sprechen über eine bestimmte Sache.
Sie klären dann gemeinsam,
was jeder von ihnen machen wird.

 

Ein „Ausschuss“ ist eine Versammlung von Menschen,
die über bestimmte Themen sprechen.

 

Der belgischen „Konzertierungs·ausschuss“ entscheidet
über die Regeln in der Corona-Krise.

 


 

Pro·gnose

 

 

Ich überlege, was in der Zukunft passieren kann.
Dann teile ich anderen meine Überlegungen mit.
Meine Überlegungen sind dann meine „Prognosen“.

 

 

„Prognose“ ist ein anderes Wort
für Vorher·sage oder Voraus·schau.
Zum Beispiel die Wetter-Prognose.
Wie wird das Wetter morgen?

 


FEBRUAR 2021


 

AEROSOLE

 

 

„Aerosol“ bedeutet:
In der Luft fliegende und sehr kleine Teile.
Die winzig kleinen Teile sind flüssig oder fest.
Zum Beispiel Wasser·dampf oder Staub in der Luft.

 

 

„Aerosole“ sind auch winzige Tropfen im Atem.
Wenn ich atme oder huste,
fliegen diese kleinen Tropfen aus meinem Mund.
Sie fliegen dann in der Luft durch den Raum.

 

 

Viren können auf „Aerosolen“ in der Luft fliegen.
Wenn ich krank bin,
trage ich Viren oder Bakterien in mir.
Die Viren kommen so von mir zu anderen Menschen und
stecken diese an.

 

 


 

Dunkel·ziffer

 

Die „Dunkel·ziffer“ ist die Anzahl kranker Menschen,
die keinen Corona-Test machen.
Und die vielleicht doch Corona hatten.
Weil sie keinen Test gemacht haben,
sind sie nicht mit·gezählt worden.

Sie sind in keiner Liste auf·geschrieben.
Sie sind in den Listen nicht sichtbar.

 

Wenn wir das Wort „Dunkel·ziffer“ in zwei Stücke teilen,
verstehen wir seine Bedeutung leichter.
Wo es „dunkel“ ist, sehe ich nichts und niemand.
Auch keine Kranken.
Und „Ziffern“ sind Zahlen oder Mengen.
Also sind Dunkel·ziffern Mengen,
die nicht sichtbar sind.

 

 


 

Fall·zahlen

 

Das ist die Anzahl Menschen,
die eine bestimmte Krankheit haben.
Und die deshalb in einer Liste stehen.
Wenn ein Mensch eine schlimme Krankheit hat,
wird er in einer Liste auf·geschrieben.
Die Liste bekommt zum Beispiel das Gesundheits-Ministerium.

 

Aber woher kommt das Wort "Fall"?
Wenn ein Mensch krank ist,
bekommt er Hilfe von einem Arzt.
Der Arzt sagt: Er ist ein kranker Mensch.
Die Wissenschaftler sagen aber: Der Kranke ist ein „Fall“.
Das Wort "Fall" bedeutet also "kranker Mensch".

 


 

Post·virales Syndrom

 

Das Wort „post·viral“ bedeutet:
Nach einer Krankheit durch ein Virus.
Der Wort·teil „post“ bedeutet dabei „nach“.
Das Gegen·teil von „post“ ist „prä“. Es bedeutet „vor“.

 

Das Wort „Syndrom“ kommt aus der alt·griechischen Sprache und
bedeutet „zusammen·treffen“ oder „zur gleichen Zeit vorkommen“.
Bei einem „Syndrom“ kommen verschiedene Anzeichen zugleich vor.
Zum Beispiel hohes Fieber oder Kopf·schmerzen.
Es gibt viele verschiedene Anzeichen.
Anzeichen heißen auch „Symptome“.

Ein „post·virales Syndrom“ ist ein Menge von Anzeichen,
die nach einer Ansteckung mit einem Virus gleich·zeitig vorkommen.

 

„Syndrome“ sind wie Krankheiten.
Einige „Syndrome“ sind noch nicht gut erforscht.
Sie wurden aber schon öfters bei Menschen festgestellt.
Zum Beispiel: Das „post·virale Syndrom“ nach Corona.

 

 


 

Re·produktions·zahl oder R-Wert

 

Wissenschaftler sehen die Entwicklung von Corona.
Sie zählen die Menschen, die krank sind.
Und sie zählen die Menschen, die sterben.

 

Sie können mit diesen Zahlen den „R-Wert“ ausrechnen.

Der „R-Wert“ oder die „Re·produktions·zahl R“ sagt:
Wie viele Menschen steckt ein Kranker an?

Wenn der „R-Wert“ die Zahl 1 ist,
dann steckt ein Kranker einen anderen Menschen an.
Wenn der „R-Wert“ kleiner als 1 ist,
dann werden weniger Menschen angesteckt.

 

Der „R-Wert“ muss immer kleiner werden.
Dann ist die Corona-Krise bald zu Ende.

 


 

Übertragungs·rate

 

Eine „Rate“ ist eine Zahl oder eine Menge.
Zum Beispiel die „Übertragungs·rate“ in der Corona-Krise.
Die „Übertragungs·rate“ zeigt,
wie viele Menschen sich mit Corona anstecken.

 

 

„Übertragung“ bedeutet hier:
Etwas von einem Ort zu einem anderen bringen.
Zum Beispiel: Ein Virus von einem Menschen zu einem anderen. Oder Daten von einem Computer zu einem anderen.

 

 



JANUAR 2021 - FROHES NEUES JAHR!!!


eID :

Das ist unser Personal·ausweis.
Er heißt auch eID-Karte.
Der Buchstabe „e“ bedeutet „elektronisch“.
„ID“ ist die Abkürzung für das englische Wort „Identity“.
Das bedeutet auf Deutsch „Identität“.
Oder einfacher gesagt „Wer bin ich?“.


Auf der eID stehen viele Angaben drauf:

  • Mein Name
  • Mein Geschlecht: Mann oder Frau?
  • Mein Geburts·datum
  • Und noch vieles mehr ...

Einige Angaben kann ich nicht sehen.
Die Angaben sind in der Karte versteckt.
Wenn wir die Karte in ein Lese·gerät am Computer stecken,
kann der Computer die Angaben lesen.
Darum ist die eID „elektronisch“.


Tutorial:

Das ist Englisch und
wir sprechen es in etwa so aus: „Tu·tou·wi·el“.
Ein Tutorial ist ein kurzer Film im Internet.
In diesem Film erhalte ich Erklärungen zu verschiedenen Dingen.

Zum Beispiel Erklärungen zu:

  •    „Wie baue ich ein Garten·haus?“
  •    „Wie färbe ich meine Haare?“
  •    „Wie mache ich meine eigene Webseite?“

Covidiot:

Das Wort ist aus 2 Teilen zusammengesetzt:
„Covid“ und „Idiot“.
Covid ist Corona.
Idioten sind Menschen,
die dumme Sachen machen und nicht überlegen.
„Covidiot“ ist ein Schimpf·wort und
es wird im Internet oft genutzt.

So werden Leute genannt,
die Corona für eine kleine Grippe halten.
Leute, die die Schutz·regeln nicht respektieren und
falsche Informationen über Corona verbreiten.

Achtung! Menschen sind nicht direkt Covidioten,
nur weil sie anders über Corona denken.
Da muss jeder schon genauer hinsehen und
sich selbst eine eigene Meinung machen!


DNA und Erb·gut

 

 

Menschen und Tiere bestehen aus ganz kleinen Teilen.
Das ist auch bei den Pflanzen so.
Die kleinen Teile heißen Zellen.
In jeder Zelle sind Informationen versteckt.

Zum Beispiel:

 

  • Die Farbe von unseren Augen
  • Unser Geschlecht: Frau oder Mann?

Diese Infos sind in der DNA in der Zelle gespeichert.
Die DNA ist eine winzige Kette,
die in der Zelle schwimmt.

 

Die ganze DNA in meinem Körper ergibt zusammen mein Erb·gut.
Das Erb·gut ist die Sammlung von allen Infos.